Verleihung des 12. Medienpreises LEOPOLD „Gute Musik für Kinder“ am 27. September 2019 in Köln (Unterhaltung und Freizeitveranstaltung | Köln)

Eine weitere TGng Website

Verleihung des 12. Medienpreises LEOPOLD „Gute Musik für Kinder“ am 27. September 2019 in Köln (Unterhaltung und Freizeitveranstaltung | Köln)

Am 27. September 2019 wird zum zwölften Mal der Medienpreis LEOPOLD verliehen. Unter dem Motto „Gute Musik für Kinder“ zeichnet der Verband deutscher Musikschulen damit seit 1997 Musikmedien für Kinder aus. Der frisch geschaffene Sonderpreis „LEOPOLD interaktiv“ wird 2019 zum ersten Mal an die Hersteller von drei Apps und einer Webseite vergeben.

Für die traditionellen Wettbewerbsbereiche CD und DVD haben sich 123 Musikproduktionen beworben: Die 22 nominierten Produktionen dürfen sich Hoffnung machen, mit dem renommierten Kinder-Medienpreis ausgezeichnet zu werden. Schon jetzt dürfen sie mit dem Prädikat „Empfohlen vom Verband deutscher Musikschulen“ werben und stehen damit auf der Hörmedien-Empfehlungsliste des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM).

Der Preis wird mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vergeben. Weitere Partner des LEOPOLD sind Kulturradio WDR3 und die Initiative Hören sowie für den Sonderpreis „LEOPOLD interaktiv“ die Forschungsstelle Appmusik der Universität der Künste Berlin.

Wir würden uns über Ihr Kommen freuen und versprechen Ihnen eine unterhaltsame und spannende Veranstaltung.

Termin:   27. September 2019

Ort:         WDR Funkhaus am Wallrafplatz Köln

 

Programm

11:00 Uhr, WDR Funkhaus, Klaus-von-Bismarck-Saal

  • Kinderkonzert „Vom Blues zum Groove – die unglaubliche Geschichte des Duke Elligator“

Ein Jazzkrimi mit Blues, Swing und Jazzmusik

Konzeption: Barbara Overbeck und Stephan Schulze
Es erzählen und musizieren Barbara Overbeck (Moderation) und das JugendJazzOrchester NRW (Dirigent: Stephan Schulze)

  • Verleihung des Sonderpreises POLDI der Kinderjury

14:00 Uhr, WDR Funkhaus, Kleiner Sendesaal

Preisverleihung Medienpreis LEOPOLD – Gute Musik für Kinder
(Grußworte: Prof. Ulrich Rademacher, VdM-Bundesvorsitzender / Uta-Christina Biskup, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend / Prof. Karl Karst, Leiter Kulturradio WDR 3 und Vorstandsvorsitzender INITIATIVE HÖREN e.V.)

  • Präsentation der nominierten Produktionen
    (Prof. Reinhart von Gutzeit, Vorsitzender der Jury / Barbara Haack, Jurymitglied / Matthias Krebs, Jurymitglied: Präsentation der Gewinner der Sonderpreise LEOPOLD interaktiv)
  • Live-Musik-Beiträge der Rheinischen Musikschule der Stadt Köln/ Musikzweig des Humboldtgymnasiums Köln und der Band Tonbande

Im Anschluss an die Preisverleihung laden wir Sie zu einem Buffet-Empfang im WDR Funkhaus ein.

Weitere Information zu den prämierten Produktionen erhalten Sie im Anschluss an die Preisverleihung am 27. September 2019.

Weitere Informationen und die Nominierungen zum Medienpreis LEOPOLD unter www.medienpreis-leopold.de

 Anmeldungen bitte

  • per E-Mail an presse@musikschulen.de
  • per Fax an 0228 / 95706-33
  • per Telefon unter 0228/95706-21 oder 0171/7364487

Presseservice:

Das LEOPOLD-Logo steht für die Presse im Internet unter http://www.musikschulen.de/projekte/leopold/leopold-logo-download/index.html zum Abruf bereit.

Informationen:

Der Medienpreis LEOPOLD – Gute Musik für Kinder

Der LEOPOLD gilt als Gütesiegel für qualitätvolle Musiktonträger für Kinder. Der Preis wird seit 1997 alle zwei Jahre vom Verband deutscher Musikschulen mit Unterstützung des Bundesjugendministeriums sowie den Partnern WDR 3 Kulturradio und der Initiative Hören vergeben. Die Jury des 12. LEOPOLD hat 2019 aus 123 Musikproduktionen 22 Musiktonträger ausgewählt, die damit das Prädikat „Empfohlen vom Verband deutscher Musikschulen“ erhalten. Gleichzeitig sind diese Produktionen für den LEOPOLD nominiert, der jetzt zum zwölften Mal vergeben wird. Am 27. September werden alle 22 Tonträger kurz vorgestellt und die Preisträger des LEOPOLD bekannt gegeben. Neu hinzugekommen ist der neu geschaffene Sonderpreis „LEOPOLD interaktiv“, der am 27. September 2019 zum ersten Mal an die Hersteller von drei Apps und einer Webseite vergeben wird.

Der POLDI

Aus der Liste der Tonträger mit dem Prädikat „Empfohlen vom Verband deutscher Musikschulen“ hat die Klasse 7 cm (inzwischen 8 cm) des Humboldt-Gymnasiums Köln eine Produktion ausgewählt, die mit dem Sonderpreis POLDI ausgezeichnet wird. Dieser wird im Rahmen des Jazzkrimis am 27. September um 11.00 Uhr durch Mitglieder der Kinderjury verliehen.

Kinderkonzert „Vom Blues zum Groove – die unglaubliche Geschichte des Duke Elligator“

Ein Jazzkrimi mit Blues, Swing und Jazzmusik

Konzeption: Barbara Overbeck und Stephan Schulze
Moderation: Barbara Overbeck

JugendJazzOrchester NRW

Dirigent: Stephan Schulze

Illustrationen: Klasse 7cm des Humboldt-Gymnasiums Köln

Duke ist ein netter, aber verfressener Alligator, der in den Sümpfen des Mississippi lebt. In seiner grenzenlosen Gier hat er versehentlich eine Posaune verschluckt. Jedes Mal, wenn sein Magen knurrt (und das tut er oft), erklingt das Instrument. Dann stellen sich beim Alligator alle Schuppen auf, und der Sound aus seinem Bauch ist so groovy, dass alle Zuhörer tanzen müssen. Duke schwimmt nach New York, zieht durch die Clubs, lernt berühmte Jazzmusiker kennen und hofft darauf, die Posaune wieder los zu werden.

Das JugendJazzOrchester NRW ist eine Big Band mit jungen Jazztalenten aus Nordrhein-Westfalen.

Eventdatum: Freitag, 27. September 2019 11:00 – 17:00

Eventort: Köln

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Verband deutscher Musikschulen e.V.
Plittersdorfer Str. 93
53173 Bonn
Telefon: +49 (228) 95706-0
Telefax: +49 (228) 95706-33
https://www.musikschulen.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
shares